Zusätzliche Ergänzungen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Beste Erektionsstimulanzien

Zusätzliche Ergänzungen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Beste Erektionsstimulanzien

Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel bei erektiler Dysfunktion.Fast jeder Mann im Alter von 50 Jahren ist mit dem Problem der Impotenz konfrontiert. Der Grund dafür sind altersbedingte Veränderungen, schlechte Gewohnheiten, Fettleibigkeit, chronische Erkrankungen der Prostata. Es kommt jedoch vor, dass bei vollständig gesunden Männern unter 30 Jahren eine träge Erektion auftritt. Deshalb haben alle Arten von sexuellen Stimulanzien große Popularität erlangt. Sie eignen sich sowohl für Männer im Erwachsenenalter als auch für Patienten im Alter von 30 bis 35 Jahren.

Die meisten Sexualstimulanzien synthetischen Ursprungs weisen jedoch eine Vielzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen auf. Deshalb bevorzugen viele Menschen biologisch aktive Zusatzstoffe gegen Impotenz. Sie sind sicherer und können keine Nebenwirkungen verursachen. Naturheilmittel haben auch eine komplexe Wirkung auf den Körper. Hier finden Sie die Übersicht über verschiedene Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für erektile Dysfunktion.

Die besten Nahrungsergänzungsmittel für erektile Dysfunktion

Der Vorteil von biologisch aktiven Additiven ist ihre Sicherheit. Sie haben praktisch keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen, so dass sie unabhängig und nicht auf ärztliche Verschreibung angewendet werden können. Hier gibt es bei einem Mann, bei dem das Problem der Potenzschwächung aufgetreten ist, zwei Möglichkeiten: sich einem Test zu unterziehen und die Hauptursache für eine Verringerung der Potenz zu heilen, indem die Therapie durch Nahrungsergänzungsmittel ergänzt wird, oder unabhängig die Apotheke auszuwählen, die Sie möchten Erhöhen Sie die Potenz und hoffen Sie auf ein schnelles Ergebnis. Die erste Option ist vorzuziehen.

Der Hauptvorteil von Nahrungsergänzungsmitteln besteht darin, dass sie starken Vitamin- und Nährstoffcocktails für den Körper ähneln. Bei Impotenz durch Stress, Müdigkeit sind Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung der Potenz ein gutes Instrument zur komplexen Stärkung aller Organe. Viele chronische Krankheiten beeinträchtigen die sexuelle Funktion, und die Aufnahme nützlicher Spurenelemente ist Teil der Behandlung. Das Altern des Organismus erfolgt auf zellulärer Ebene, wodurch die männliche Kraft verringert wird. Einige Nahrungsergänzungsmittel verlangsamen die negativen Prozesse in den Zellen.

Es gibt einige der besten Substanzen, die eine heilende Wirkung auf das männliche Sexualsystem haben, aber dies wird durch einige oder inoffizielle klinische Studien belegt:

  • Nahrungsergänzungsmittel bei erektiler Dysfunktion.Palmetto (eine Substanz aus den Beeren von Sabal) zeigte Wirksamkeit bei Hyperplasie der Prostata und eine Abnahme der Libido
  • Aminosäure L-Carnitin verbessert die Ausdauer des Körpers und beseitigt die Symptome einer Depression.
  • Roter Ginseng erhöht die Elastizität der Gefäße und reduziert die Manifestationen einer erektilen Dysfunktion.
  • Coenzym Q-10 verbessert die Qualität der Spermien und schützt die Blutgefäße.
  • Fischöl erhöht den Gehalt an hochdichten Lipoproteinen (gutes Cholesterin), klärt die Arterien und verringert somit das Impotenzrisiko.
  • Quercetin erhöht die körperliche Ausdauer, beseitigt den Stress der Blutgefäße und fördert die Erektion.
  • Vitamin E wird als Vitamin der Männlichkeit bezeichnet, da es den Blutfluss im Penis normalisiert.
  • Zink unterstützt die Produktion von Testosteron, die Mobilität von Spermien und hält die Libido auf einem hohen Niveau.
  • Ein vernünftigerweise ausgewählter Komplex zur Steigerung der Wirksamkeit kann den Mangel an nützlichen Elementen bei schlechter Ernährung ausgleichen.

Vitamine zur Behandlung der erektilen Dysfunktion

Was sind die wichtigsten Mikroelemente und Vitamine zur Verbesserung der Erektion? Lassen Sie uns sie auflisten und kurz die Eigenschaften beschreiben:

  • Folsäure: Folsäure ist ein wichtiges Mineral, das zur Wiederherstellung der Zellen und zur Stärkung der Wände der Blutgefäße benötigt wird. Das Fehlen dieser Substanz kann nicht zu Impotenz führen, aber hier kann der Mann geschwächt werden (und der schwache Mann ist nicht zu großen Leistungen im Bett fähig). Aufgrund eines Folsäuremangels leidet das Nervensystem, die Wände der Blutgefäße werden weniger elastisch. Welche Lebensmittel enthalten diesen Mikronährstoff? Zuallererst ist es Rindfleisch und frische Kräuter.
  • Mikroelemente und Vitamine für eine starke männliche Erektion.Vitamin A: Retinol, es ist auch ein Vitamin des Wachstums oder Vitamin A. Es wird vom Menschen benötigt, da es dieses Mikroelement ist, das Proteine ​​und Fette synthetisiert. Für Männer ist es wichtig, da es die Produktion von Sexualhormonen sowie die Aufrechterhaltung der Immunität fördert. Sie können das Vitamin aus Rind- und Hühnerleber, Lebertran, roten Früchten, Süßkartoffeln, Aprikosen, Pfirsichen, Fischöl, Olivenöl, Karottensaft, Hühner- und Wachteleiern und Kürbis gewinnen.
  • Vitamine der Gruppe B: B-Vitamine sind B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Pantothensäure), B6 ​​(Pyridoxin), B7 (Biotin), B12 (Cyanocobalamin), B15 ( Pangaminsäure). Auf die Potenz haben sie keine direkte Wirkung, aber ihr Verdienst ist, dass die Vitamine dieser Gruppe Energie wiederherstellen und das Nervensystem stimulieren. Ein Mangel an Vitamin B kann zu erhöhter Müdigkeit, Kraftverlust, Neigung zu Depressionen, Schläfrigkeit, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit führen. All dies ist schlecht für den Allgemeinzustand eines Mannes und führt infolgedessen zu sexuellen Störungen. Sie können Vitamine der Gruppe B mit Hilfe von Käse, Kartoffeln, Bohnen, Erdnüssen, Lachs, Thunfisch, Bananen, Austern, Bier erhalten.
  • Vitamin E: Wenn ein Mann einen akuten Vitamin E-Mangel hat, ist dies sehr schlecht für die Potenz. Darüber hinaus wirkt sich der Mangel an diesem Spurenelement auf die Qualität der Spermien aus, was bedeutet, dass das Risiko einer Unfruchtbarkeit sehr hoch ist. Vitamin E ist an der Blutbildung beteiligt und beeinflusst den Tonus der Gefäße. Ohne es wird der Penis wenig Blut erhalten, daher wird es für eine Erektion nicht ausreichen. Sie können ein Spurenelement aus Pflanzenöl, Hühner- und Wachteleiern und Milchprodukten erhalten. Viel davon in gekeimten Körnern, Frühlingszwiebeln, Spargel.
  • Vitamin C: Es wird von einem Mann benötigt, um die Immunität aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus ist es ein notwendiges Element für die Lebensfähigkeit von Spermatozoen (dies ist wichtig für Männer, die ein Kind empfangen möchten). Laut den Bewertungen der Ärzte kann sich das allgemeine Wohlbefinden eines Mannes aufgrund eines Mangels an Vitamin C verschlechtern, seine Ausdauer nimmt ab, er wird gestresst. Unter solchen Bedingungen leiden alle Systeme im Körper, einschließlich derjenigen, die für die Wirksamkeit verantwortlich sind.
  • Vitamin D: Es wird zur Beseitigung der erektilen Dysfunktion benötigt, da es ein Katalysator für die Synthese von Kalzium, Kalium und Phosphor ist. Diese Elemente sind nützlich, da sie an der Arbeit der Organe des Fortpflanzungssystems beteiligt sind. Das meiste Vitamin D ist in See- und Flussfischen, Eiern, Milch, Hüttenkäse, Tomaten, Auberginen, Hülsenfrüchten und Käseprodukten enthalten.

Aufnahme von Hormonen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion

Zur Behandlung von Testosteronmangel werden verwendet:

  • Intramuskuläre Injektionen, normalerweise alle zwei oder drei Wochen;
  • Ein Testosteronpflaster, das am Körper oder direkt am Hodensack (in dem sich die Hoden befinden) getragen werden kann;
  • Testosterongel;
  • Mukoadhäsive Präparate, zweimal täglich über den oberen Zähnen platziert;
  • Orale Arzneimittel.

Jede dieser Behandlungen bietet das notwendige Maß an Hormonersatztherapie. Trotzdem hat jeder seine Vor- und Nachteile. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um die beste Option für sich selbst zu finden. Wer ist mit einer Testosteronersatztherapie kontraindiziert?

Männer mit Prostatakrebs oder Brustkrebs sollten sich keiner Testosteronersatztherapie unterziehen. Alle Männer, die sich einer Substitutionstherapie mit Testosteron unterziehen, sollten zunächst auf Prostatakrebs, Rektaluntersuchung und prostataspezifischen Antigentest untersucht werden.

Sprays zur Behandlung der erektilen Dysfunktion

Stimulierendes Spray für männliche Erektion.Was ist im Stimulationsspray für männliche Erektion enthalten?

Magnesium, Guarana-Extrakt, Glycin und L-Arginin sind pharmakologische Komponenten und natürliche Aphrodisiaka, die die Durchblutung und Libido verbessern, negative Emotionen reduzieren, Stress abbauen und den hormonellen Hintergrund wiederherstellen. Das Produkt garantiert eine kraftvolle Erektion innerhalb von 10 Minuten nach der Anwendung, die Erektion kann etwa 2 Stunden dauern und von Nebenwirkungen – Priapismus und Schwindel.

  • Stabilisierung der Erektion. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Zusammensetzung von Nahrungsergänzungsmitteln Substanzen enthält, die den Blutfluss in den Bereich des Penis erhöhen. Aufgrund dessen wird die Erektion stabiler und der Mann fühlt sich viel sicherer.
  • Verlängerung des Geschlechtsverkehrs. Laut Kundenbewertungen erhöht sich die Dauer des Geschlechtsverkehrs um 20-50%.
  • Große Freude. Sprays tragen dazu bei, das Vergnügen beider Partner beim Sex zu steigern.

Ein wesentlicher Vorteil eines biologisch aktiven Additivs ist die sofortige Wirkung. Nach 5-10 Sekunden nach dem Auftragen des Sprays stabilisiert sich die Erektion. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass das Medikament zur Steigerung der Libido beiträgt und die Produktion von Testosteron (dem männlichen Sexualhormon) stimuliert.

Das Medikament sollte bei Männern angewendet werden, die an einer schleppenden Erektion und vorzeitiger Ejakulation leiden. Sie können das Medikament auch verwenden, wenn ein Erektionsproblem aufgrund erhöhter körperlicher Anstrengung aufgetreten ist. Wie sollten Sie das Spray verwenden? Spray sollte unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr auf den Penis gesprüht werden. Die Sprühdauer sollte 3-7 Sekunden nicht überschreiten. Sie können M16 jeden Tag verwenden. Die Behandlungsdauer ist nicht begrenzt. Nach dem Ende des Geschlechtsverkehrs sollte das Spray abgewaschen werden. Es ist erwähnenswert, dass Sie nicht mehr als 2-3 Mal sprühen können.

Alkohol und erektile Dysfunktion

Die männliche Erektion hängt von vielen Faktoren ab, von denen einer Alkohol ist. Alkoholkonsum kann zu erektiler Dysfunktion führen und sogar zu Impotenz führen – der Unfähigkeit, den Geschlechtsverkehr zu vervollständigen. Dies muss die Vertreter des stärkeren Geschlechts kennen, da das Problem der Erektion zu einer anhaltenden Depression und Unfruchtbarkeit führen kann.

Es gibt eine falsche Meinung, dass Alkohol in einer kleinen Dosis die männliche Stärke erhöht, das Verlangen erhöht und den Geschlechtsverkehr verlängert. Dies ist teilweise richtig und hat eine medizinische Rechtfertigung: Alkohol verringert die Empfindlichkeit von Nervenenden, und daher kann die Intimität länger dauern. Gleichzeitig führt der ständige Konsum starker Getränke zu dem gegenteiligen Effekt: Erst nimmt die Libido ab, dann nimmt die Erregbarkeit und Erektion ab und dann tritt Impotenz auf.

Ein großes Problem ist ein Bier, das auf den ersten Blick harmlos ist. Es enthält Alkohol in sehr kleinen Dosen, verursacht aber bei regelmäßiger Anwendung Abhängigkeit. Darüber hinaus enthalten Gerstengetränke weibliche Phytohormone (Phytoöstrogene), deren Wirkung dem Testosteron entgegengesetzt ist, das für die männliche Sexualfunktion verantwortlich ist. Ein Mann, der ständig Bier trinkt, sich nicht als Alkoholiker betrachtet und oft die Gründe für die Unfähigkeit sieht, Geschlechtsverkehr in irgendetwas zu betreiben, außer in einer täglichen Portion Bier.

Ein weiteres Missverständnis ist, dass Alkohol, der abends getrunken wird, manchmal eine starke Erektion stimuliert, die am nächsten Morgen auftritt. Dieses Phänomen erklärt sich aus der Tatsache, dass die Leber durch Deaktivierung von Alkohol aktiv Substanzen entwickelt, die die Freisetzung von Testosteron in das Blut stimulieren. Es gibt eine spontane Erektion, die einen Mann von seiner Gesundheit überzeugt und dazu auffordert, den Arztbesuch zu verschieben. Das Ergebnis dieses Lebensstils führt oft zu traurigen Konsequenzen. Fast alle, die Alkohol trinken, bekommen ständig Impotenz.

Alkoholkonsum verursacht kein Verlangen nach Sex, im Gegenteil, die Erektion schwächt sich ab oder verschwindet vollständig. Der sexuelle Kontakt kann verlängert werden, es findet jedoch keine Ejakulation statt. Die Schärfe der Empfindungen nimmt ab, bis unangenehme Empfindungen und Schmerzen auftreten. Alkohol kann die Zusammensetzung der Spermien verändern. Die Anzahl der Spermatozoen mit einer fehlerhaften Struktur nimmt zu, die Aktivität der Spermatozoen nimmt ab, was zu einem Problem mit der Empfängnis führen kann.

Oft ist Alkohol die Ursache für die Geburt von Kindern mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Alkohol und Drogenkonsum ganz oben auf der Liste der Ursachen stehen, die sexuelle Schwäche verursachen. In dieser Hinsicht ist es zur Wiederherstellung der sexuellen Funktion notwendig, die Einnahme von Alkohol und Betäubungsmitteln vollständig einzustellen.

Return to top of page